• Dokumentierte Lernentwicklungsgespräche ersetzen Zwischenzeugnis in den 1.-3.Klassen

    Das Bayerische Kultusministerium ermöglicht den Schulen die Durchführung von verbindlichen und dokumentierten Lernentwicklungsgesprächen anstelle von Zwischenzeugnissen.

    Die Lernentwicklungsgespräche eröffnen große Chancen, eine neues Verständnis von Leistung zu etablieren. Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich selbst einzuschätzen, erhalten im Gespräch mit der Lehrkraft eine individuelle Rückmeldung und entwickeln gemeinsam mit ihr und den Eltern Ziele.


     

    Warum führen wir Lernentwicklungsgespräche?

    Das Lernentwicklungsgespräch bietet der Schülerin oder dem Schüler, der Lehrkraft und den Erziehungsberechtigten einen Rahmen, um im gleichberechtigten Austausch miteinander Stärken und Fähigkeiten sowie Schwierigkeiten der Schülerin oder des Schülers zu beschreiben. Dadurch wird die Kooperation zwischen Schule und Elternhaus gestärkt. Im Mittelpunkt des Gesprächs stehen die individuellen Kompetenzen und Leistungen, die sowohl von der Schülerin oder dem Schüler selbst als auch von der Lehrkraft eingeschätzt werden. Alle Gesprächsteilnehmer haben die Möglichkeit nachzufragen, so dass Lernstand, Leistungsvermögen und auch Förderbedürfnisse sichtbar werden. Die Analyse der Stärken und die Reflexion des Lernstands münden in eine gemeinsame Zielvereinbarung, die die Schülerin und den Schüler auf dem Lernweg unterstützen.

     

    Wie ist der Ablauf eines solchen Lerngespräches?

    Im Vorfeld erstellen alle Lehrkräfte für jedes Kind einen Dokumentationsbogen und organisieren Terminabsprachen. Diese können beispielsweise mit einem digitalen Terminplaner erfolgen, durch einen Elternbrief getroffen oder telefonisch vereinbart werden.

    Grundlage des Gesprächs ist der von der jeweiligen Lehrkraft ausgefüllte Dokumentationsbogen, in dem alle Leistungen des Kindes dokumentiert sind. Die Klassenlehrkraft bereitet damit gezielt jedes Lernentwicklungsgespräch vor. Sie plant, welche Schwerpunkte angesprochen werden, auf welche Stärken, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerin oder des Schülers eingegangen wird und welche Zielvereinbarungen sinnvoll sein könnten. Da die Erziehungsberechtigten am Ende des Gesprächs die Dokumentation des Lernstands ihres Kindes erhalten, müssen nicht alle Bereiche angesprochen werden.

    Die Gesprächsdauer beträgt ungefähr 30 Minuten, abhängig von den Voraussetzungen (Konzentrationsfähigkeit, Aufmerksamkeit, Entwicklungsstand usw.) der Schülerin bzw. des Schülers.

    Am Ende des Gesprächs werden Zielvereinbarungen getroffen. Der Bogen wird von Lehrkraft, Erziehungsberechtigten und Kind abschließend unterschrieben. Im Anschluss an das Gespräch wird der Bogen kopiert (Kopie verbleibt an der Schule) und das Original wird dem Kind bzw. den Eltern mit nach Hause gegeben. Für die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse sind hier auch die entsprechenden Noten enthalten.

     

    Lerngespräche bieten viele Vorteile:

    • Alle am Lernprozess Beteiligten (Kinder, Eltern, Lehrer) sind am Gespräch beteiligt.
    • Das Lerngespräch wird aktiv vor allem von Lehrer und Schüler geführt, die Eltern sind überwiegend in der Rolle als Zuhörer anwesend.
    • Das Gespräch findet in einer angenehmen, lockeren Atmosphäre statt.
    • Es handelt sich um ein stärkenorientiertes Gespräch, das die Kinder motivieren soll.
    • Der Lern- und Leistungsstand wird für alle verständlich erläutert.
    • Stärken und Schwächen der Lernentwicklung werden angesprochen, gemeinsam beraten und Fördermöglichkeiten aufgezeigt.
     
    Die Terminmöglichkeiten finden nach individueller Absprache mit der Lehrkraft ihres Kindes statt.
    Bei Bedarf kann ein Dolmetscher mitgebracht werden.
     
    Wer weitere Informationen benötigt, kann sich an die entsprechende Lehrkraft seines Kindes wenden.
     

GS Zusamaltheim

Untere Dorfstraße 1
86637 Zusamaltheim

Tel: 08272-9052
Fax: 08272-9053
mailto: schule@gs-zusamaltheim.de

Öffnungszeiten

Das Sekretariat ist von 
Montag - Donnerstag   von 7:30 - 11:30 Uhr besetzt.

In dieser Zeit ist die Schule
telefonisch erreichbar.

Am Freitag errreichen Sie uns telefonisch von 7:15 - 7:40 Uhr.

Nutzen Sie unser Kontaktformular